Gutenberg-Kammerchor Mainz

Alte Musik lebendig zu gestalten und dabei mit gemeinsam Freue und auf hohem sängerischen wie künstlerischen Niveau spannende Chorliteratur großer Meister wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel oder Georg Philipp Telemann aufzuführen ist das Anliegen des Gutenberg-Kammerchors Mainz.

Organisatorisch zum Collegium musicum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz gehörig musizieren hier talentierte Sängerinnen und Sänger unter der versierten Leitung von Prof. Felix Koch. Die Konzerte mit Kantaten, Oratorien und A-cappella-Literatur werden in intensiven Probenphasen vorbereitet, wobei jede Stimme das Notenmaterial zuvor eigenverantwortlich einstudiert haben muss. Dies ermöglicht das konzentrierte Arbeiten an der Musik.

 In der Vergangenheit wurden so bereits unter anderem das Weihnachtsoratorium und die h-moll-Messe von Bach und neu edierte Kantaten von Telemann aufgeführt. Dabei arbeitete das Ensemble mit namhaften Künstlern wie Konrad Junghänel, Andreas Scholl und Klaus Mertens zusammen. Meist musiziert der Gutenberg-Kammerchor mit dem Neumeyer Consort Frankfurt, mit dem es im Frühjahr 2017 eine rekonstruierte Fassung der Bachschen Markus-Passion für CD einspielte. Neben Konzerten in seiner Heimatstadt Mainz gastiert das Ensemble unter anderem regelmäßig in Frankfurt und Wiesbaden.

 Wer Lust hat, im Gutenberg-Kammerchor Mainz mitzusingen, sollte neben der Liebe zur Alten Musik und einer guten Stimme vor allem die Bereitschaft zum Engagement mitbringen, denn die Teilnahme an den wenigen, dafür aber konzentrierten Probenphasen ist verbindlich. Ferner besteht für Mitglieder die Möglichkeit, sich für individuellen Gesangsunterricht um einen Platz in der ChorAkademie der Universität Mainz zu bewerben.